Panthere Sportive Nde FC im Fußballhimmel…Yafoot FC Jaunde beißt ins Gras

Die Spieler wissen, wem sie den Verbleib in MTN Elite One zu verdanken haben: Ihrem Coach Ahmed ADEL und feiern ihn deshalb gebührend.

Ende gut, alles gut!

 

Es zeichnete sich schon in der Hauptrunde ab: Trainer Ahmed ADEL konnte seine Spieler gut motivieren, obwohl zeitweise der direkte Abstieg in MTN Elite Two drohte.

Von den letzten fünf Spielen holte Panthere Sportive Nde FC von 15 möglichen Punkten 11. Damit war die Relegation sicher gebucht.

Sogar der direkte Verbleib in der Liga wäre möglich gewesen, hätte Panthere gegen RC Bafoussam nicht nur unentschieden gespielt, sondern gewonnen.

 

Im Relegationsspiel war Panthere das etwas bessere Team. Einen kapitalen Fehler des Torwarts in der 48 Min. nutze Panthere zum 1:0. Das 1:0 war schließlich auch der Enstand des Spiels.

 

Für unsere beiden Spieler Jean-Marie EBODE und Marc ESSONO nahm damit die Saison noch einen glücklichen Ausgang.

Beiden Spielern wünschen wir eine gute und erfolgreiche Saison 22/23 bei Panthere Sportive Nde FC.

 

Wir gratulieren Trainer Ahmed ADEL zu der tollen Leistung, Panthere Sportive Nde FC vor dem Abstieg zu bewahrt zu haben.

Wie wir gehört haben, verlässt Ahmed ADEL sowohl Panthere als auch Kamerun, dabei hätte ein ausländischer Trainer der Liga so gut getan.

Des einen Freud, des andren Leid!

 

Leider muss unser Spieler Mohamed NJUTAPVOUI mit seinem Verein Yafoo FC Jaunde den Gang in MTN Elite Two antreten.

Das ist sehr unerfreulich aber der Abstieg bedeutet nicht den Weltuntergang.

 

Für Mohamed soll der Abstiege in die 2. Liga eine Herausforderung sein, alles zu geben, noch härter zu trainieren, so dass er mit seinem Team sobald als möglich wieder in der 1. Liga zurückkehrt.

Nicht den Kopf hängen lassen und aufgeben, sondern gestärkt aus einer solchen Niederlage herauskommen und angreifen.

Das ist Mohamed sich selbst und Yafoot FC Jaunde schuldig!

 

Den Mund abwischen, die Ärmel hochkrempeln und angreifen: Das ist der Weg zum Erfolg.